Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Technik”

Unangekündigte Wartungsarbeiten an den bingo Servern

Der Virtualisierungsserver musste heute kurzfristig auf eine neue Version geupdatet werden, dazu mussten sämtliche Server (außer fax2mail und orion ) heruntergefahren werden und waren für ca. 30 Minuten nicht erreichbar. Mittlerweile sind jedoch alle Server wieder aktiv. In der Zeit der Wartungsarbeiten nicht zugestellte Mails werden demnächst noch ausgeliefert.

Umzug Mailserver auf neue Hardwareplattform

Im Zuge unseres Konsolidierungs- und Energieeffizienzprogramms im Serverbetrieb läuft der Mailserver nun seit gestern ebenfalls auf unserem VMware ESXi Server. Dieser Umzug folgt dem derzeit vorherrschenden Stand der Technik, Serverdienste zu virtualisieren auf leistungsfähigen, redundant ausgebauten Systemen. So teilen sich mehrere virtuelle Server die zur Verfügung stehende Leistung eines leistungsstarken Servers, was sich in reduzierten Kosten und verbesserter Energieeffizienz auszahlt. Ferner wird das automatisierte Backup vereinfacht, Änderungen und kritische Modifikationen am System können im Betrieb ausgeführt und bei negativem Ergebnis in Sekunden zurückgenommen werden. Bei einem Totalausfall des Servers können die virtuellen Server ausserdem ohne allzu großen Aufwand auf einem anderen Hostserver wieder in Betrieb gehen. Ein Zugewinn für die Mitglieder, welche sich nun eines performanteren Mailservers erfreuen können, als auch der aktiven Mitglieder welche nun erweiterte Möglichkeiten haben Testsysteme für Projekte zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Stromausfall beeinträchtigt Mailserver

Der heutige Stromausfall in Ingolstadt hatte auch negative Auswirkungen auf den Mailserver. Nach Wiederherstellung der Stromversorgung ist ein Authentisierungsdienst, der für den SSL-abgesicherten Mailversand nötig ist, nicht gestartet. Als Konsequenz konnte im Lauf des Nachmittags/Abends keine Mail per SSL an unseren Server zugestellt werden. Der Dienst wurde soeben nachgestartet. Weitere Nachwirkungen sind derzeit nicht bekannt.